SPD Unterbezirk Alzey-Worms


Der Landkreis mit Zukunft!

Tagesförderstätten in Rheinland-Pfalz – Wichtiger Baustein für die Betreuung von Menschen mit Behinderung

Pressemitteilung

Auf Initiative der SPD-Landtagsfraktion wurde fraktionsübergreifend ein Berichtsantrag zum Thema „Tagesförderstätten“ auf die Tagesordnung des Sozialausschusses des Landtages gesetzt. Zur aktuellen Entwicklung der Tagesförderstätten in Rheinland-Pfalz erklärt die Vorsitzende des Arbeitskreises für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Kathrin Anklam-Trapp:

„Tagesförderstätten sind teilstationäre Leistungsangebote, die den Menschen ein lebenswürdiges Leben mit einer festen Tagesstruktur ermöglichen.
Die Versorgung und Betreuung von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen, die nicht am Arbeitsprozess in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung teilnehmen können, ist für diese von unschätzbarem Wert. Der hohe Unterstützungsbedarf aufgrund der besonderen Schwere ihrer Behinderung oder Mehrfachbehinderung wird in diesen Einrichtungen der Eingliederungshilfe in besonderem Maße gewährleistet.
Tagesförderstätten schließen somit den Freiraum für Menschen, die nicht, noch nicht oder auch nicht mehr die Voraussetzungen für eine Werktstattbeschäftigung erfüllen. Aktuell bestehen in Rheinland-Pfalz 1924 Plätze in Tagesförderstätten, verteilt auf 52 Einrichtungen.
Als SPD-Landtagsfraktion werden wir auch in Zukunft die Weiterentwicklung von Tagesförderstätten begleiten, um Menschen mit Behinderung ein menschenwürdiges Leben und die Chance auf Teilhabe zu ermöglichen.“

 
 

Homepage Kathrin Anklam-Trapp