SPD Unterbezirk Alzey-Worms


Der Landkreis mit Zukunft!

18.01.2017 / Ankündigungen

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

MdL Anklam-Trapp ruft zu Teilnahme auf / Sonderpreis im Bereich Kinder- und J

Das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur ruft wieder zum Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf. Unterstützt wird der Wettbewerb von der SPD- Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp, die in den Gemeinden aus ihrem Wahlkreis für eine rege Beteiligung wirbt. Teilnehmende Gemeinden können ihre Bewerbungsunterlagen für den Landeswettbewerb bis zum 17. März 2017 bei der zuständigen Kreisverwaltung einreichen.

„Gerade in den Verbandsgemeinden Monsheim, Wonnegau, Eich und Rhein-Selz haben viele Gemeinden Potential sich zu zeigen und sich im Rahmen des Wettbewerbs mit anderen zu messen“, unterstützt Anklam-Trapp die Auslobung des Wettbewerbs durch Innenminister Roger Lewentz. Zuletzt waren die Ortsgemeinden Monsheim und Wachenheim im Landesentscheid erfolgreich.

 

18.01.2017 / Allgemein

SPD heißt Steffen Jung herzlich willkommen

Der SPD-Ortsverein Alzey freut sich über den Beitritt von Steffen Jung. Im Rahmen des gut besuchten Neujahrstreffens im SPD-Bürgertreff begrüßte Vorsitzender Heiko Sippel das neue Mitglied herzlich, nachdem er kurz vorher die Beitrittserklärung unterschrieben hatte. Dafür gab es großen Applaus.

 

17.01.2017 / Kommunales

Aufbruchstimmung bei Jusos in Alzey

Mit der Gründung einer neuen Juso-Gruppe für die Stadt Alzey und die Verbandsgemeinde Alzey-Land ist bei der SPD ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Fast 20 junge Leute haben sich im Alzeyer SPD-Bürgertreff versammelt, um die Weichen für eine Stärkung der Jugendpolitik und Nachwuchsarbeit zu stellen. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Heiko Sippel zeigte sich zu Beginn hoch zufrieden: „Die Resonanz übertrifft alle Erwartungen. Wir freuen uns sehr, dass sich junge Leute wieder stärker in die Politik einmischen und unsere Gesellschaft mitgestalten wollen.“ Am Beispiel der Brexit-Entscheidung und der US-Wahl im letzten Jahr machte Sippel deutlich, dass die Jungwähler mit großer Mehrheit für ein geeintes Europa und gegen Populismus gestimmt hätten, aufgrund der eher geringen Wahlbeteiligung in der Altersgruppe allerdings zu wenig Stimmengewicht erreichten. „Mischt Euch ein, vertretet die Interessen junger Menschen und helft mit, dass unser Land menschlich, sozial und zukunftsgewandt bleibt“, so sein Appell.