SPD Unterbezirk Alzey-Worms


Der Landkreis mit Zukunft!

09.02.2019 / Ortsverein

Willi Nolte als Ortsbürgermeisterkandidat nominiert

In der Mitgliederversammlung vom 08.02.2019 wurde Willi Nolte mit voller Rückendeckung zum Spitzenkandidat für das Amt des Ortsbürgermeisters von Westhofen nominiert. 

Unsere Landtagsabgeordnete, Kathrin Anklam-Trapp, führte souverän durch den Abend und berichtete u.a. von ihrer Arbeit im Landtag und dem Unterbezirk. Kathrin ließ es sich bei dieser Gelegenheit nicht nehmen und ehrte unseren Genossen und Altbürgermeister, Alfred Winter, für seine 50 jährige Parteizugehörigkeit.

An diesem Abend wurden ebenfalls die Kandidaten für die Wahl des Ortsgemeinderates nominiert. Willi Nolte führt als Spitzenkandidat die Liste der SPD an, gefolgt von Elli Groebe, Daniel Parker, Marco Moser, Gisela Muth, Klaus Klein, Armin Rohrwick, Judith Moser, Dieter Klein, Volker Rohrwick, Manfred Balz, Günther Brendel, Cordula May, Klaus-Ernst Günzel, Alfred Brendel, Hannes Ahlers, Dinko Ivanov, Karl-Ludwig Groebe, Melanie de Brule und Fritz Stridde. Als Ersatzkandidaten wurden Franz Echle und Klaus Estelmann nominiert.

Mit diesen starken Persönlichkeiten verbindet die SPD gekonnt jung mit alt, zugezogene Neubürger mit Alteingesessenen und Tradition mit Moderne. Jeder Kanditat ist bereit sein Bestes für die Ortsgemeinde Westhofen zu geben und sich für deren Belange einzusetzen.

So steht hinter dem Ortsbürgermeisterkanditaten, Willi Nolte, ein tolles, leistungsbereites Team. 

 

 

 

 
 

03.12.2018 / Ortsverein

Einladung zum Gänsemarkttreffen

Der SPD Ortsverein Westhofen lädt alle Westhofener Bürger, Genossen und Freunde zum "Gänsemarkttreffen" am Dienstag, den 18.12.2018 recht herzlich ein.

Wir beginnen um 17:00 Uhr auf dem Gänsemarkt in Westhofen.

Wir möchten mit Ihnen die Fertigstellung des Gänsemarktes gemeinsam feiern.

Für das leibliche Wohl hat sich der Ortsverein mit Glühwein und Kuchen gerüstet.

Termin im Kalender vormerken und mit Freunden auf einen Glühwein vorbei kommen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen auf diesem Weg eine schöne Adventszeit.

Ihr SPD Ortsverein Westhofen

 
 
(Foto: Frederik Eiden)

20.08.2018 / Ortsverein

Schifffahrt und Weinfest

Mit der Alzeyer SPD an die Mosel

Der SPD-Ortsverein Alzey lädt Mitglieder und Freunde am Sonntag, dem 9. September, zum diesjährigen Ortsvereinsausflug ein. Start ist um 8.00 Uhr per Bus auf dem Parkplatz in der Ostdeutschen Straße. Nach einem rheinhessischen Frühstück geht es nach Cochem an der Mosel. Dort werden die Teilnehmer von der AG 60 plus und dem Landtagsabgeordneten Benedikt Oster zu einem kleinen Empfang erwartet.

Per Schiff geht es anschließend nach Beilstein mit Zeit zur freien Verfügung, ehe es zum Weinfest nach Mesenich weitergeht. Die Schlussrast findet wieder in Rheinhessen statt. Eine Anmeldung ist erforderlich an das SPD-Büro (Tel. 06731/55577), an Walter Fröbisch (Tel. 3092) oder an Adi Wissmann (Tel. 8239) bzw. per E-Mail an info@spd-alzey.de

(Foto: Frederik Eiden)

 
 

14.06.2018 / Ortsverein

Erstmals führt Doppelspitze den Ortsverein Flonheim-Bornheim

Die SPD Flonheim-Bornheim leistet Pionierarbeit: Ab sofort führt eine Doppelspitze den Ortsverein. Dies ist seit einem SPD Bundesvorstandsbeschluss möglich. Rüdiger Beiser, der bisherige Vorsitzende, stellte sich bei der Jahreshauptversammlung in der Flonheimer Klosterstube nicht mehr zur Wahl. Er bleibt dem Vorstand aber weiterhin als Schriftführer erhalten.

Den Vorsitz übernehmen Katharina Philipp und Jörg Thumann im Tandem. Als einer der ersten SPD-Ortsvereine in Rheinland Pfalz stehen sie gemeinsam an der Spitze eines der größten SPD-Ortsvereine im SPD Unterbezirk Alzey-Worms.

Am 04. März 2018 hat der SPD Bundesparteivorstand beschlossen, dass es in Ortsvereinen künftig zwei Vorsitzende geben kann. Der Flonheimer SPD-Vorstand hat zu dieser Zeit gerade die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen vorbereitet und der Idee sofort etwas abgewinnen können. Insbesondere der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die oft vorhandene Mehrbelastung von Ehrenamtlichen in verschiedenen Vereinen kommt diese Regelung zugute. Ausgelegt ist das „Modellprojekt“ vorerst auf vier Jahre, anschließend sollen die Erfahrungen evaluiert werden. Bis dahin führen den Ortsverein laut Statuten nun zwei gleichberechtigte Vorsitzende und zwar ein Mann und eine Frau. Dazu mußte zunächst die Satzung geändert werden, was ohne Gegenstimmen aus der Versammlung geschah.

Rüdiger Beiser und die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Manuela Richter hielten Rückschau auf das abgelaufene politische Jahr. R. Beiser berichtete von der Muttertagsrosenaktion, der Teilnahme am Flonheimer Weinmarkt, der 1250 Jahr Feier Flonheims und rief in einem Ausblick dazu auf, sich bei der anstehenden Kommunalwahl 2019 einzubringen und die gute Arbeit des Ortsvereines zu unterstützen. M. Richter fasste die wichtigsten Fraktionsthemen wie Kita-Neubau, Ausbau der Alzeyer Straße und Änderung der Friedhofssatzung zusammen. Vladimir Zsju erstattete der Versammlung einen ausführlichen Kassenbericht.

Heiko Sippel, der über die aktuelle Bundes- und Landespolitik informierte, leitete dann eine harmonisch verlaufende Neuwahl des gesamten Vorstandes.

Erste Vorsitzende sind Katharina Philipp und Jörg Thumann, zweiter Vorsitzender Frank Lahr. Die Kasse führt weiterhin Vladimir Zsju und Schriftführer wird Rüdiger Beiser. Als Beisitzer fungieren Reiner Eppel, Sven Zultner, Kaljo Kroohs und Manuel Loo Lao.

Weiterhin wurden die Delegierten für die anstehenden Verbands- und Unterbezirkskonferenzen zur Europa- und Kommunalwahl bestimmt.

Ortsbürgermeisterin Ute Beier-Hübner dankte im Namen der Ortsgemeinde dem alten Vorstand im für seine gute politische Arbeit und wünschte dem neuen Vorstand alles Gute für die anstehende Amtszeit.

Die beiden Vorsitzenden schlossen die Jahreshauptversammlung mit dem Hinweis auf die Kommunalwahl 2019, die es zu stemmen gilt und auf das 100jährige Vereinsjubiläum, welches im Frühjahr 2019 gebührend gefeiert werden soll.

 
 

13.06.2018 / Ortsverein

Mitgliederehrung mit Rudolf Scharping

Mehr als 50 Mitglieder sind der Einladung zur Mitgliederehrung nach Stein-Bockenheim in den schönen Hof Eckstein gefolgt. Ehrengast war Ministerpräsident a.D. Rudolf Scharping, der die politischen Ereignisse aus den Jahren der Eintritte der geehrten Mitglieder skizzierte. 1968, 1978 und 1993 waren nicht nur für die Bundesrepublik und die Sozialdemokratie besondere Jahre. Auch der prominente Gast konnte einige persönliche Anekdoten aus dieser Zeit zum Besten geben und erntete damit die volle Begeisterung des Publikums.